Termine für Online-Seminare

„Der Reiter formt das Pferd – Hinweise zu pferdegerechtem Reiten“

Datum: Mittwoch, 08.03.2023
Uhrzeit: 19:30 Uhr

„Der Reiter formt das Pferd“ ist der Titel eines der fachlich wertvollsten Bücher in der hippologischen Literatur. Geschrieben wurde es von zwei Tierärzten, die mit der Betreuung der Pferde in der damaligen Kavallerieschule in Hannover betraut waren. Dr. Udo Bürger war der leitende Veterinäroffizier der Schule, Prof. Dr. Otto Zietschmann war Professor für Anatomie an der Tierärztlichen Hochschule Hannover. Die Ausführungen dienen dem Verständnis für physiologische und biomechanische Vorgänge, die beim Einsatz von Reitpferden zu berücksichtigen sind. Sie sind Grundlagen für eine pferdegerechte Ausbildung und bilden das fachliche Fundament unserer „klassischen Reitlehre“, wie sie auch in den aktuellen „Richtlinien für Reiten und Fahren“ beschrieben ist, einer Reitlehre, die sich an der Natur des Pferdes, seiner Biologie, seinen natürlichen Veranlagungen und Bedürfnissen orientiert. Daher ist dieses Werk, das im FN – Verlag herausgegeben wird, nach wie vor aktuell und eine bedeutende Ergänzung und Erweiterung zu den Inhalten der Richtlinien.
Angesichts der Tatsache, dass immer wieder „neue“ Reitweisen propagiert und beworben werden, die nicht die Natur des Pferdes zur Grundlage haben, erscheint mir die Bedeutung der Kenntnisse u.a. zur funktionellen Anatomie beim Pferd immer wichtiger zu werden.
In dem Online-Seminar soll versucht werden, den Gang der Ausbildung eines Reitpferdes, unabhängig von seinem Einsatz im Sport, nach den klassischen Grundsätzen anhand biomechanischer und funktioneller Zusammenhänge zu erläutern. Dabei wird sowohl auf die Anforderungen in der Jungpferdeausbildung eingegangen als auch auf muskuläre Abläufe in bestimmten Bewegungen auf dem ebenen Hufschlag und am Sprung. Ziel pferdegerechten Reitens muss u.a. sein, dass das Pferd in seiner physischen und mentalen Entwicklung so gefördert wird, dass ihm die unter dem Sattel abgeforderten Aufgaben leicht fallen, dass seine freiwillige Mitarbeit gefördert wird und dass es in der sportlichen Nutzung gesund bleibt.

>> Bitte melden Sie sich hier an.
Den Zugangslink erhalten Sie per E-Mail direkt nach Zahlungseingang der Teilnahmegebühr von 20€.
Sollten Sie die E-Mail nicht erhalten, sehen Sie bitte auch in Ihrem Spam-Ordner nach. Bei Fragen kommen Sie gerne frühzeitig auf mich zu.